Suchen

also, weiter geht die Mission Malaysia…mit den Zug-Tickets hat dann irgendwie doch alles geklappt und ab über die Grenze

r0010416
r0010417

nach der schön unterkühlten nacht im 6er dorm mit anfangs super aufgerissener Klimaanlage ging’s im Zug weiter mit den gefühlten 19grad…irgendwie doch immer wieder überraschenend, dass man draußen bei 30grad dann im Zug mit Jeans und Jacke sitzt…was soll’s, bin ja zum glück nicht krank geworden…

aber der weg ist ja Ziel, und dieser ging mit dem Zug durch den jungle, deswegen ja ach der Jungle-Train…

img_2631

erst gab’s allerdings nen zwischenstop an nem Umsteigebahnhof mit ersten malaysischem, kulinarischen Restaurant-Kontakt

img_2655
r0010426
r0010427
r0010428

weiter mit’m Zug

r0010430
img_2673

blog schreiben im jahre 2010…

img_2634

und langsam wurde der Wald auch etwas dichter…geschlossene zugtüren sind in malaysia auch eher die Seltenheit, aber gut für Fotos und um sich von der Klimaanlage zu erholen…

r0010448
r0010444
img_2659
img_2664

um dann in einem so eingeschlafen Nest rauszukommen, dass weder freundlich noch irgendwie interessant war…aber dafür konnten wir bei appu für gefühlte 3€ in seinem Loch übernachten…der war alles in allem indisch…dreckig, nen loch als kein Klo und Bettlaken hat das Zimmer auch noch nie gesehen…

r0010462
img_2685
img_2700

Grund für den chronischen bettenmangel der etwas “besseren” hostels sind nicht etwa die doofen backpacker, wir sind übrigens in der absoluten off-season da, was es in Hinsicht der bettenbelegung eigentlich sehr angenehm macht, sondern die malaysianischen Ferien, und dass irgendwie gerade jetzt alles heiraten wollen und ihre families zu sich nach Hause einladen und wenn da kein Platz ist, ins nächste guesthouse gesteckt werden..wovon es aber eh nur 3 gab…deswegen blieb auch nur das letzte Loch bei appu übrig..die Info mit den Hochzeiten stammte übrigens auch von ihm…vll aber auch nur seine kleine Inder-Theorie..

egal, schnell weg am nächsten morgen mit nem tea to go

r0010470

und weiter Richtung “richtiger” jungle

r0010481

langsam wird man auch ne Attraktion für die locals…zumindest für die Kinder

r0010484

also, nach’m Bus rauf auf’s Jungle-Taxi was dank des Busfahrer ma reibungslos geklappt hat, da er seinen Kumpel auf’m Boot Bescheid gab, dass er noch Runde auf uns warten soll…Vorteil der off-season

r0010486
r0010495
r0010504
r0010505
r0010506

und siehe da…wir haben die Öffnungszeiten vom Internet im jungle verpasst

r0010510

also, dann erst mal ne runde in den Wald zu ner canopy Tour…Baumkronenwandern

img_2769
r0010530
r0010547
img_2767

wurde eigenhändig von den Ur-Affen gebaut…wie von so einem

r0010564
r0010565

ab und zu bekommen die äffchen auch Besuch von verwandten

r0010566

oder fahren ganz gechillt mit’m Boot durch die Gegend…

r0010567

morgen geht’s auf Affen und Tiger Jagd

Möchtest Du antworten?