Suchen

würd sich jetzt optimal für folgenden gag anbieten: “auf nach argen – tina”, aber mit tina war ich gar nich dort, also eher wieder witzlos, weil mit katja iss der kalauer nur halb so lustig…musste ja wie gesagt letzte woche ma aus chile flüchten, weil ich schon drei monate hier am start war und da läuft halt das touristen visum ab, d.h. kurz rüber wieder zurückkommen. Also auf nach mendoza, heißt luftlinie sind das
vielleicht so 350-400km, aber da stehen halt noch die anden im weg, wo ma drüber kurven muss. ging aber eigentlich, bis auf die tatsache das ich mit nem ordentlichen kater in santiago bei 600m über nn eingestiegen bin und drei stunden später schon bei 3200m ü. nn an der grenze war, um dann wieder drei stunden später wieder auf 700m ü. nn anzukommen.
so sieht das ganz dann ungefähr aus…wobei die strasse fast untergeht bei dem kleinen hügel auf dem bild…

strasse?

bis auf nen paar kleine unfälle war die fahrt eher unproblematisch, aber wenn man bei 25° losfährt und dann bei 3000 in schneeregen kommt, sollte man auch ma vom gas gehen…unser busfahrer hat’s spätestens nach der begegnung gerafft und noch mit max 50km/h weitergezuckelt….

ups?

(den insassen gings allen gut…)

das war für mein kater geprägtes hirn nich so nett…also schlecht war einem nich,
aber viel gerafft hab ich auch nich…vielleicht is einfach zu wenig sauerstoff da oben…
auf der rückfahrt haben wir sogar drei stunden mit warten verbracht…

ampel?

sind einfach bürokraten die jungs hier…weiß aber auch nich warum man für drei stempel so lang warten muss…
ach ja die taschen wurden ja noch kontrolliert, argentinisches obst und fleisch darf nich nach chile und umgekehrt….wegen irgendso einer mittelmeer fliege…frag mich nur wie die den weg vom mittelmeer in die anden schafft. hier der unfällige hinweis aus dem hintergrund…

fleisch?

Ansonsten kann man in argentinien ma nen gutes billiges stück rindfleisch essen….generell is da eh alles billiger als hier und die mädels (die männer wohl auch, hab ich mir sagen lassen) sind da auch nen spur eleganter…deseiteren gingen mir noch die backpacker auf nen sack…war ja zum ertsne ma das ich hier in nem hostal mit dormitory gepennt hab….generall auch nich so schlimm, aber man trifft dann halt auch nur engländer, amis, australier, skandinavier und deutsche…alle eingentlich ganz gut in english und umso schlechter in spanisch….is ja jetzt nich so
das ich fliessend spanisch sprech, also eher im gegenteil, ich stell mich immer noch ziemlich bescheuert an was sprachenlernen angeht, aber wenn man in ner runde von 10 backpacker auf einma der is, der am besten spanisch kann, is das schon nen bischen komisch…muss ja nich jeder die landessprache sprechen, versteh ich ja, vll sind auch
die leute die mir auf die nerven gehen in verbindung mit dem english…aber jeden abend sich von selbstverliebten, alleinreisenden tommys oder deutschen erzählen zu lassen wo sie waren, wo sie hinwollen und was sonst alles noch super toll is in der welt, is dann doch nich so mein ding…komische leute teilweise, da kann man ich denken jeden tag wurde
das paradies auf’s neue entdeckt…da war mir der brasilianer wesntlicher angenehmer, der konnt zwar auch english, aber wir haben uns lieber auf spanisch einen abgebrochen…war irgendwie wesntlich spannender, glaub ich….so genug rumgeflennt …haben noch ne natürliche schwefel brücke oder sowas gesehen

inca?

heisst puente de inca… inkas haben damit zwar gar nix zu tun, man nimmt aber an, das die bis dahin vorgstossen sind….
dann der höchste berg der anden…aconcagua, ich glaub rund 7000m (ganz links zu bewundern)… ich war zwar auch näher dran, aber dann sieht man den nich mehr, weil dann die anderen hügel im weg stehen…

berg? wo?

hier noch nen beweisbild das ich wirklich da war…

ich und die katja!

ach ja und in mendoza wird die gans noch mit’m fahrrad gefahren…

ab nach haus...

und hab die busse doch lieber der argentinischen bundesbahn vorgezogen…trotz unfall

bus?

Möchtest Du antworten?