Suchen

also eigentlich dacht ich bis gestern abend, als ich aus’m bus aus argentinien wieder in santiago ausstieg, an nix böses…auch die um die uhrzeit üblichen menschenmassen am busstand oder die fast immer vorhanden menschenmassen waren nich besonderes erwähnenswert, aber da meine reisepartnerin sich nich so besonderes gefühlt hat wurd ma kurzerhand nen taxi anstatt den normalen bus genommen und glücklicherweise stieg auch gerade jemand aus vor unserer nase, obwohl die schon einige um uns herum gewartet haben…aber die haben nur nen bisschen böse geguckt…aber dann wurd es irgendwie klar das was anders is, weil der herr taxi-fahrer meinte er muss dann aber nen umweg fahren weil die haupt durchfahrts strasse durch santiago unpassierbar is…auf die frae “warum?” gab’s dann auch nur die alles erklärenden antwort, das pinochet den löffel abgegeben hat…wurd dann auch ziemlich schnell sichtbar, wenn man so durch brennende mülltonnen oder ähnliches fährt…dachte auch kurzzeitig an nen ausnahmezustand oder nen kleinen bürgerkrieg, aber im endeffekt waren die nebenstrassen so wie immer..haben sich halt nur nen paar tausend mit der polizei angelegt…aber ob’s jetzt wegen pinochet war, wag ich ma zu bezweifeln…ich würd sagen die üblichen verdächten, die auch gern ma beim fußball auffallen…und wenn schon nen demo in der stadt stattfindet (ne art befreiungsdemo oder so) dann kann man auch ma nen paar steine schmeissen oder flaggen anzünden…..

chile? aufstand? krawalle?

(keine angst, die fotos sind nich von mir, hab mich ma bei der lokalen presse im internet bedient…)

komisch war nur, dass eigentlich in meinem schnuckeligen plattenbau-komplex immer irgendjemand unten an der pforte is und das gitter aufmacht…immer! aber gestern abend halt nich…so, die klingeln gehen nich, mein handy war all und viel publikumsverkehr war da auch nich mehr…da dachte ich zum zweiten ma, das irgendwas nich stimmt…aber heut morgen war er wieder da und alles normal…vielleicht war nur nne bisschen länger auf’m klo gestern, keine ahnung…ach ja reingekommen bin dann doch nach 20min, weil jemand raus is (und ich war kurz davor das gitter hochzuklettern weil im treppenhaus des 1. stocks das fenster offen war…naja das nächste ma)…
also wollt nur kurz durchgeben, das alles in budder is und eigentlich nur gestern im zentrum nen paar ausschreitungen waren….vielleicht die etwas härtere gangart, aber heut scheint alles wieder friedlich und alle sind zufrieden…also pinochet-anhänger gab’s dann wohl doch nich mehr so viel wie ich zuerst angenommen hab…

ach ja in argentinien war ich noch über’s wochenende…sonst war eigentlich nix mehr…

2 Kommentare zu “augusto…”

Dann wird das mit der Postkarte an Pinochet schicken wohl doch nix mehr…

Ja, ja, ist echt besser, den Wasserwerfern aus dem Weg zu gehen. Als ich da war, wurde ja gegen Bush demonstriert. Da dachte ich zwischendurch auch, dass die mich einfach umfahren würden. Zumal sie Tränengas einsetzen. Dagegen hilft übrigens Zitronensaft schlucken. Also immer schön die Zitrone dabei haben. ;-)
Hasta luego,
Holger

Möchtest Du antworten?