Suchen

fangen wir mal mit einer kleinen Standortbestimmung an, weiß ja auch nich jeder wo La Gomara liegt.

Hier:

Die Anreise war auch eher lang und kompliziert als einfach, aber dafür sieht man ja auch mehr: Mit Ryanair nach Valencia, abends ne Runde “Wii” mit der ehemaligen pseudo Erasmus Community gezockt (hab das ja zum ersten ma gespielt, und find das ding super…endlich ma ne partytaugliche Spielkonsole…oder ich war so begeistert, weil ich gleich beim zweiten Tennismatch gewonnen hab und dann noch den Weltrekord im Speerwerfen holte…aber fragt nich wie, konnte es auf jeden Fall nich mehr wiederholen), dann am nächsten morgen um 4 Uhr wieder aufstehen um den Flieger nach Teneriffa zu bekommen, um dann den lokalen Bus zur Hafenstadt Los Cristianos genommen, um dort dann die kleine süße Fähre nach La Gomara zu nehmen.

So weit so lustig, das einzige was mich nur seit der Ankunft auf Teneriffa irgendwie irritiert hat war, dass eigentlich bis auf die Bus- und Taxifahrer (oder sonstige öffentlichen Transportansgestellten) alles Deutsche waren. Und im Grunde genommen, konnte dann sogar der spanische Busfahrer deutsch reden….irgendwie strange die ganze Nummer.

Nichts desto trotz in ein nettes Apartment bezogen und los geht der Urlaub, ach ja der Ausblick:

Valle Gran Rey

so sah’s in die andere Richtung aus….quasi ins Tal hinein:

Valle Gran Rey

hab übrigens ma mit der IXUS nen bisschen rumgespielt, lustige Effekte können dabei herauskommen

original original II original III

wobei der zu meinen Favoriten gehört

pink

am nächsten Tag gings dann bergauf und von oben sah’s dann so aus

von oben

und von der anderen Seite dann so

von unten rechts nach oben links

wobei der Aufwand schon ziemlich hoch war, denn nach mehr als 1000 Höhenmeter war das wetter gar nich mehr so sonnig und warm

verdammt windig

und da die Busse auf La Gomera nur 3(!) mal Tag verkehren, is das dann auch ziemlich witzlos noch 3 Stunden auf den zu warten…aber trampen is ja auch noch ne Möglichkeit.
Dass uns dann ne Österreicherin und ein Schotte mitgenommen haben, zweigt ma wieder schön wie hoch die Einheimischenquote auf der Insel is…

Die Insel is übrigens bei Deutschen auch so beliebt, weil man wohl erstens ziemlich gut wandern kann ( und ich glaub so was machen nur Deutsche oder Österreicher) und weil sich eine kleine Hippie-Kommune aus alt oder auch neu 68ern gebildet hat. So gibt’s unermüdlich jeden abend Bongo getrommele und lustige Kunststückchen

hippies

ach und den kleinen Lorbeerregenwald wollen wir auch nicht vergessen (soll wohl der einzige Urwald Europas sein)

ne Lorbeere gefällig? yeah!

(ich find mit der Regenjacke hätte ich schon ma nen Retro-Design-Award verdient)

Der höchste Punkt der Insel (is ja ne vulkanische Insel, d.h. in der Mitte eine große Erhebung mit dem Lorbeerwald drauf und zur Küste hin geht’s immer sau steil in die warmen Täler runter; also oben nette Natur und unten eine paar Palmen und Sonne)

so sah das Wahlkampfbüro aus

Wahlkampf!

Quizfrage: was is DAS?

was?

Zum Schluss noch mal eine kleine Bilderserie meiner gomerischen Lieblingsfreunde: Echsen…
Echsi!

…Roques…
Roque!

und Guaguas (der Bus, der 3 mal am Tag fährt)
Guagua!

Quizfrage 3: Was stimmt hier nicht?
Rechtschreibung?

das war’s schon fast von einer Woche La Gomera: schöne Natur, viel zu viele Deutsche aber trotzdem eine durchaus nette, kleine und verschlafene Insel

Nach La Palma ging’s dann mit nem etwas größeren Schiffchen…
Fred vs. Armas

(Wir waren mit Armas unterwegs….Fred Olsen sieht zwar cooler aus, ist dafür aber auch doppelt so teuer)

3 Kommentare zu “einmal auf die Kanaren und zurück: La Gomera”

zu Frage 2: DAS ist eine Physalia physalis (portugiesische galere) und wenn wir Allergiker oder Herzpatienten wären, hätte dieses Vieh uns zum Herstillstand führen können – soweit alles klar?
Schön, dass ich in dem Ding noch rumgestochert habe…

ich hatte ja mal kurzzeitig die Idee gehabt, dich mit den Dingern zu beschmeißen…aber im Nachhinein wär das wohl nich so cool gekommen…

ach…und ich dachte dass wär nen implantat oder so….

Möchtest Du antworten?