Suchen

Es ist so weit. hier und an dieser stelle muss ich man ganz offiziell outen: auch ich trage in doch so schweren zeiten zum weltklimawandel bei!

nachdem ich mir das lang genug angeschaut hab…in einer wohnung bei der die isolation noch nich ma halb so gut is wie auf frankfurter hauptbahnhof…bei nachts bis zu 2° grad und tagsüber gerade mal 15°, macht es irgendwie kaum spass wie ne zwiebel in der wohnung zu sitzen und sich trotzdem noch in den schlafsack zu kuscheln…vom duschen will gar nich reden, bei dem ernomen wasserdruck, werden eh nur einige wenige quadratzentimeter haut befeuchtet und der rest friert dann schon wieder…und auf klo trau ich mich nachts auch nich mehr, aus angst vor dem erfrierungstot…

also was muss her, ganz klar: ein umweltfreundlicher heißlüfter! jetzt jetzt auch nich so, dass wir damit die ausnahme darstellen…die wohnungen, die ich bisher gesehn hab verfahren alle nach dem gleichen prinzip, da wo man sich aufhält, wird der heißlüfter angeschmissen…

ach schon erwähnt, dass mir nen stein vom herzen gefallen, als ich gemerkt, dass es im büro nen heizung gibt (viel mehr ne klimaanlage die auch heiße luft ausspuckt)..hab mich in handschuhen am rechner sitzen gesehen…aber so isses der angenehmste aufenthaltsort zu zeit…

um noch ma bezug auf die überschrift zu nehmen…direktermaßen is die co² emmision relativ gering wenn nich gar null bei dem heißlüfter…aber was die kleine kröte für strom schluckt will ich gar nich wissen…im vergleich zu den unzähligen klimaanlagen/klimaheizer aber eher auch nur nen kleiner pups….allerdings hab ich zur zeit nicht alle hintergrund information über spanische energiegewinnung in der hand…
ich weiß nur soviel (um mal ein wenig abzuschweifen), dass die fünf mächtigsten Kraftwerke der Welt kein Kohlendioxid ausstoßen…das größte is an der brasilanischen/paraguayischen grenze und ist ein wasserkraftwerk, negativer nebeneffekt ist nur, dass etliche teile des regenwalds abgeholzt und einige dörfer wegrationalisiert wurden…
die anderen 4 arbeiten ebenfalls mit wasserkraft oder kernkraft…und in europa stoßen die deuschen am meisten co² in die luft…ist wohl der preis, dass wir keine kernkraft haben sonder mehr auf braunkohle setzen…
wie auch immer…spanien war weder bei den “umweltfreundlichste” noch bei den -schädlichsten dabei…aber aufgrund der allgemeinen einstellung zu müll und umwelt, werden die kraftwerke wohl nicht die vorzeigeobjekt der welt sein…

die bringt mich zum entschluß , dass diese art von heizen (und natürlich auch kühlen im sommer) und amateurhafter bauweise doch wesentlich mehr probleme hervorrufen als man es auch deutschland kennt…und ich bin mitten drin!
aber wie gesagt, nach 2, 3 wochen durchhalten is mir das jetzt zu blöd und nen gewissen komfortstandard will man sich ja auch gönnen…und ne einigermaßen warme wohnung is ja wohl nich zu viel verlangt!

Möchtest Du antworten?