Suchen

mit fast lebensgefährlichen Blutegelwunden am Fuß und den neu gewonnen Überlebenstechniken aus’m Dschungel war der Plan, erst ma an die Küste zum Strand zu fahren…

also, frühstück am Busbahnhof und los

img_3046
r0010755

nach Cherating, malaiische Ostküste…mit vielen kleinen resorts gespickter Ort, der aufgrund der off-season recht ausgestorben wirkte…

um das Loch bei Appu ein paar Nächte vorher wieder ausgleichen zu können, gab’s diesmal ein kleines hüttchen, nicht weit vom Strand entfernt mit nettem Balkon in den Garten hinaus…

r0010763
img_3103

abends dann endlich mal wieder nen Bier und Internet, beim Rasta-Man gegenüber…Bier zu bekommen auf der sehr muslimisch geprägten Ostküste ist gar nich so einfach…besser gesagt, ist das der einzige Laden mit Alkohol, und dann für malaiische Verhältnisse noch mit recht ordentlichen preisen…

img_3067

mal wieder frühstück

r0010778

und der Rasta-Man bei Tage…

r0010820

mit “awsome” Pizza…hab ich allerdings nie probiert…

r0010822

kurzausflug in die nächste Stadt, da es in unserem Kaff kein Geldautomat gab und wir noch irgendwie unsere Unterkunft zahlen mussten…

r0010779
img_3122
r0010781
img_3162

so, jetzt mal zu dem eigentlichen strandörtchen…

r0010827
r0010851
r0010871
r0010868
r0010858
img_3291

essen (endlich ma nen schöner fisch)
img_3171

unser Garten

r0011267
img_3255

ach ja, Monunzeit!
also, unser Reiseführer meinte so was ähnliches wie, November bis März wäre Regenzeit an der Ostküste, April bis Oktober an der Westküste…da man prinzipiell so nem Buch eher erst mal nicht vertraut, haben wir uns schon im Dschungel schlau gemacht, wie denn so die wetterprognosen der locals sind…und vorallem was wetter.com so für aktuelle Werte ausspuckt…

um Endeffekt war das Buch dann dich die beste Quelle, wie sich aber erst am Ende rausgestellt hat…d.h. Ostküste immer wieder mal heftiger regen, und Westküste (blogeintrag folgt noch) recht sonnig mit kaum regen…also, traue niemals Urwaldbewohnern in Sachen Wetter für Strandregionen…ich nehme mittlerweile an, dass keiner von denen, die wir gefragt haben, schon jemals zur Monsunzeit dort war…aber geantwortet haben sie ja trotzdem mit “ne ne, das geht schon, ist schön da”…
zu antworten ist wahrscheinlich für sie auch einfacher, weil dann der komische westliche Tourist zufrieden ist und keine blöden Folgefragen stellt…

zurück zum Thema: Regen

img_3143
img_3176

hinzukam, dass sich der wehrte reisepartner etwas erkältet hatte, zwei Tage im Bett lag und ich mich somit alleine beschäftigen musste…
(der kleine weiße fleck auf dem Mini-Balkon soll übrigens ich sein)…

img_3234
img_3258

oder den Jungs von unserem Resort beim angeln im eigenen Teich zu schauen durfte…

r0011284
r0011283

1 Kommentar zu “malaiische ostküste in der regenzeit”

Wow, die Airwolf-Gedenk-Sonnenbrille muss ich mir mal ausleihen. Aber was hast du eigentlich beim Friseur gemacht? ;-)

Möchtest Du antworten?