Suchen

allein der weg nach new york war nich gerade der einfachste, weil mir beim umsteigen in atlanta erst ma mitgeteilt wurde, dass es meine ursprüngliche maschine gar nich mehr gibt und ich zwei stunden später los muss…generell kein problem, allerdings wurde ich in new york abgeholt, zu ursprünglichen zwei stunden früheren zeit natürlich, und ich hatte weder dollar in bargeld, noch ne karte zum geld abheben, geschweige denn nen adresse oder telefonnummer in new york…d.h. wenn mein abhohl service in new york nich wartet, wär ich ziemlich hilflos gewesen…
ok ich geb zu, dass man in den USA mit mastercard und unterschrift eigentlich auch alles bekommt…hat mich also dazu gebracht die wohl für mich persönlich teuerste eMail meines lebens zu schreiben…atlanta flugahfen, 5 min online, eine mail, 6$ und nen paar zerquetschte…für den notfall halt, um bescheid zu geben, dass ich später komm…im endeffekt hat sie die mail nie gelesen und es war eh alles für die katz, weil sie gewartet hat…

wobei ich auch fast gar nich soweit gekommen wäre, weil der nette sheriff der einwanderungsbehörde oder passkontrolle, wie auch immer, mich irgendwie in sein raster der terroristen fahndung reingenommen hat…und nur weil ich keine adresse oder telefonnummer auf den komischen grünen zettel geschrieben hab…nach 5min netter unterhaltung bzw. verhör (mit unter so lustigen sachen, wie dass ich ja studiere und wer dann diesen flug bezahlt hätte, weil ich mir das ja gar nich leisten könnte oder 3 gepäckstücke für 3 tage new york wären ja nen bisschen viel) bekam ich dann doch endlich meinen stempel und die anweisung das nächste ma mit ner adresse anzukommen, sonst wird das nix mit der einreise…
hab mir dann aber schon nen paar gedanken über den affen gemacht…seh ich wirklich aus wie nen potentieller terrorist oder schläfer? naja der bart machts vielleicht…also zumindest glaub ich, dass ich mit nem nicht eu-pass bestimmt nich so einfach durchgekommen wäre…aber dafür gab’s dann noch ma die obligatorischen fingerabdrücke und gesichtsfoto…

so bin dann erst ma zu meinen homies (oder homeez? ach keine ahnung) nach brooklyn gefahren

brooklyn?

um dann hier ganz nett zu wohnen…endlich wieder warmes wassser den ganzen tag und trinkbares leitungswassser und und….naja westliche werte eben…

brooklyn?

die obligatorische touri sightseeing natürlich noch durchgezogen…

manhattan stier?

ami-flagge darf auf keinen fall fehlen…

USA? puh? timesquare?

naja, das bier in papiertüte eingehüllt und in der öffentlichkeit trinkend konnt ich mir auch nich nehmen lassen…

bier?

und der wohl einzige platz in ganz manhattan mit gratis internt…die cafes mit in der regel $8 für ne halbe stunde waren nach nem halben jahr südamerika doch etwas der preisschocker…is übrigens im apple-store…aber das war wohl fast allen egal, hauptsache ma ne mail schreiben…

internet?

und bis zum ende (ok 2 1/2 tage sind auch nich so lang) hab ich das komische u-bahn system nich verstanden…

u-bahn?

das hab ich übrigens so in dem halben jahr gemerkt, egal ob lateinamerika oder nordamerika, ich werd nich mehr auf das deutsche nahverkehrssystem schimpfen…sowohl die bahn als auch die berliner u-bahn sind wohl das mit beste organisierte verkehrsnetz der welt…noch nich ma in der weltstadt new york is was richtig ausgeschildert geschweige den nen minuten anzeige wann denn ne bahn kommt…und umsteigen in bestimmte linien war in unserem stadtteil quasi ne halbe tagesbesschäftigung…

und ausserdem sollte man in new york nie was größeres als die normale portion bestellen…ins besondere bei fast food…sonst hat man nen halben eimer cola am bein und weiss nich wohin…
aber lustig is die stadt…vielleicht sollt e ich noch ma hin…und zwar nen paar tage mehr…damit ich wenigstens die cola von nem wendy’s burger menu schaff…

Möchtest Du antworten?