Suchen

ach ja, froehliche weihnachten!

Blog en Chile | admin @ 24. Dezember, 2009 um 10:28
r0011149.jpg r0011138.jpg

Philippinen – Woche eins Nachtrag und Woche zwei

Blog en Chile | admin @ 19. Dezember, 2009 um 13:55

huette am strand
Nach der kleine jungle und maki nummer gings dann ma weiter richtung kueste…ziel war eine kleine strand huette an unberuehrten postkarten straenden…
soweit so gut ne stunde mit den locals im bus gefahren und dann mal vor ort festgestellt, dass es eigentlich nur tauch resorts gibt und die preise schon etwas in die hoehe schiessen….das einzige nicht-tauch-resort wurde sogar von einheimischen gefuehrt…war aber auch nich billig und das grottigste was wir bisher hatten…dafuer dreimal so teuer…waren komsicher weise auch die einzigen gaeste in dem schuppen und der strand war auch nur 200meter lang

RIMG0310.JPG

(sieht auf dem bild vll ganz romatisch aus, aber es wirklich ne absolute verarschung)

Hier hatte ich dann mit 9uhr auch den hoehepunkt mit frue schlafen gehen…vielleicht kam dann auch die erkaeltung dazu…

als danke fuer das grandiose hotel hat _p erst ma nen pokemon pikachu handtuch mitgehen lassen, welches ihm am naechsten morgen auch wieder prompt weggenommen wurde, nachdem er damit ganz laessig ueber den schultern haengend im oertchen von der hotel uschi entdeckt wurde…die kleine racheaktion ging also etwas in die hose

internet café in paar tausend seelen-kaff
Also nix wie raus und damit sich der ganze spass auch noch lohnt und nich der ganze weg umsonst in das kleine nest war…der oeffentliche strand is ja auch ganz postkartentauglich….

RIMG0324.JPG

RIMG0336.JPG

kam Rainer Zufall ins spiel…

Bei diesem sagenhaften internetcafe gab`s leckern instant café (auch schon seit chile nicht mehr gehabt) und auf die frage wo`s denn nun was billiges zum pennen gibt in der ecke hier, gab`s die etwas ueberraschende antwort: “na, hier bei mir!”

RIMG0288.JPG

So, jetzt schlafen wir also fuer irgendwie 1,5 in seinem internet café..ist halt ein weing basic aber bessser als fast 30euro fuer kaum mehr comfort
auf dem bild sieht man eigentlich auch die gesamte groesse des ladens…
bilder aus der nacht werden noch nachgeliefert…

So sitzen wir jetzt also zwischen zwei warcraft (oder irgendso was aehnlich altem) zockern in unserer heutigen unterkunft. Gibt sogar ne dusche, die is aber 200meter weiter in seinem privat haeuschen…

erholsam war die nacht nicht geade..insbesondere, weil die pritsche erstens viel zu kurz war und zweitens direkt auf beckenknochen-hoehe ne metallstange hing…
_p hatte ne haengematte, aber auf dauer war die wohl auch nich so bequem…da steht man dann auch mal um 5Uhr morgens freiwillig auf….macht aber fast jeder in so nem kleinen provinz-nest, deswegen war’s OK

australischer, durchgeknallter alkoholiker in ubay (google maps link)
im naechsten faehrstaetchen ubay mussten wir nen abgefuckten australischen aussteiger mit seinem philippinschen fahrer und seine philippinische schnitte (ein absolute freakshow…kann man gar nicht in worte fassen) eine stunde ertragen, um dann auf der falsche faehre (nach bato – google maps link) zu sitzen, um das aber noch rechtzeitig zu bemerken und dann noch mal nen neues ticket fuer die naechste faehre zu kaufen, die dann 2std verspaetung hatte.
demnach sitzen wir jetzt in diesem kleinen lausigen hafenstaetchen bato ab, da wir nach der ganzen faehraktion so spaet ankamen, dass keine busse zu unserem eigentlichen ziel mehr fuhren und in einem der besten zimmer, das ich seit langen hatte, uebernachten mussten…mit 1,50euro aber dem internet cafe in sachen komfort und preis ziemlich aehnlich…das angebot an hostels is zwar hier besser, aber ausgebucht….keine ahnung vll ist hier morgen ein lokales fischerfest, weil touris sind hier bestimmt keine

soweit von hier…heut nerven zwar keine kids, die einem permanent ueber die schulter schauen beim tippen, aber irgend so eine halbamoebe schmeisst die ganze zeit muenzen auf den boden…auch nich besser fuer den gemuetszustand

die philippinischen locals…

Blog en Chile | admin @ 19. Dezember, 2009 um 13:30

so hier mal ne kleine sammlung mehr oder weniger freundlicher ureinwohner….

RIMG0012.JPG

RIMG0032.JPG

RIMG0120.JPG

RIMG0125.JPG

RIMG0141.JPG

RIMG0143.JPG

RIMG0160.JPG

RIMG0237.JPG

RIMG0253.JPG

RIMG0317.JPG

Mein kleines Reisetagebuch: Philippinen – Woche eins

Blog en Chile | admin @ 16. Dezember, 2009 um 14:11

abflug

Nach einmal koefte von berlin nach istanbul und dann nochmal pasta von istanbul nach homg kong (HK) kommt man doch relative gut genaehrt in asien an…konnte sogar erstaunlich gut schlafen, da die sitze in so ner langstrecken buechse diesmal doch relativ bequem waren…oder mir kam das nur so vor, weil ich ne kompette nacht durchgeflogen bin und doch 4-5 stunden schlaf hatte.

ankunft HK weiterflug cebu
So nen tag stopover in hong kong is dann bis auf nen begruesungs-pilsator am flughafen, ner kleine elektronik-shopping-tour relative und ner sau scharfen chinesichen suppen (spice level 2 von 7!) unspannend verlaufen…

cebu
Wenn man dann so morgens um 5 auf den Philippinen in cebu ankommt will man ja auch nich so fort ins bett…zwei naechte in folge im flieger sind zwar nicht sehr erholsam, aber ne klein dreckige, teilweise verslumte, warme, schwuele aber doch auch interrsante philippinische grosssdtadt hat ja auch seinen reiz

RIMG0013.JPG

Jeepny (so heissen die kleinen lustigen mischungen aus bus und jeep) in die eine richtung, gelaufen in die andere und doch ein paar mehr blicke der einheimischen geerntet, als gedacht…wobei cebu wohl auch weniger zu den tourist spots gehoert…eher nur zur durchreise zu den tauchzentren…

RIMG0018.JPG

RIMG0019.JPG

RIMG0020.JPG

RIMG0197.JPG

RIMG0199.JPG

Irgendwann war der offen zwar dann auch aus und man wird mal ein wenig muede, aber bis dahin war alles schick

RIMG0030.JPG

cebu (google maps link)
Weiter stadterkundung, hafen und aussichtspunkt gefunden (erster ort mit ein paar westlichen touris und ihren kleinen weiblichen philippinischen reisebegleiterinnen)

hier noch mal ein paar impression vom hafen pier

RIMG0293.JPG

RIMG0294.JPG

RIMG0257.JPG

und der party abends

RIMG0152.JPG

bohol – nuts huts im jungel (google maps link)
nach zwei tagen cebu wurd`s dann auch mal zeit sich wieder das blei aus den lungen zu pusten und weiter geht`s nach bohol in den jungle zu den kleinen makis mit den grossen augen…
nach zwei tagen backpacker freien zone haben sich dann in ritas nuts huts (kleine bambus huetten im urwald, die von ner etwas nervigen belgierin names rita gefuerhrt wurden) wohl fast alle backpacker versammelt…zwar in bisschen nervig schon nach drei tagen die ganzen fressen zu sehen…aber auch nen guter anlass ma wieder richtig zu laestern…
ausserdem sind dieses kleinen jungle huetten auch eher schwer zu finden und deswegen mehr fuer backpacker ausgelegt…die location und die ruhe laesst allerdings viel verschmerzen

RIMG0196.JPG

RIMG0217.JPG

RIMG0664.JPG

RIMG0653.JPG

in so nem jungle ticken die uhren uebrigens nen bisschen anders…das tageslicht gibt schon ein wenig den rythmus vor…selten um 10 ans ins bett gehen gedacht…wird ja auch schon um 17uhr so langsam dunkel, da kann man auch ma 6uhr wieder aufstehen. Ausserdem schlaeft`s sich mit dem kleinen maki fluestern im hintergrund viel besser…

Jungel Tour – Koboldmakis – Choclate Hills
Motorrad weltmeister _p hat mich dann ma erfolgreich nen tag ueber die insel kutschiert…erst zu den schon recht touritisch erschlossenen schokoldaden huegel und dann zum zoologischen highlight bis dahin: den kleine koboldmakis (a.k.a Lemuren oder Tarsier) in einem kleine entwicklungs und forschungszentrum fuer die kleiner dinger….da wurde man dann durch so nen stueck wald gefuerht und der kleine filippino hat einem dann gut 50cm vor einem so einen kleinen primaten gezeigt, mit riesigen augen…ich glaub alleine haette man die auch nie gefunden….da sie aber wohl jeden tag am gleichen platz sind,war es fuer relativ einfach so ne fuehrung zu machen.

RIMG0142.JPG

RIMG0138.JPG

Da die choclate hills nen bisschen zu voll von westlichen und asiatischen touris, haben wir dann die naechste abzweigung in den wald genommen und sind dann auf einen der unerschlossenen geklettert….bis auf die tatsache der kurzen hose und den damit verbunden durch das gras ausgepeitschten beinen, ein sehr lustiger off-road trip

RIMG0036.JPG

RIMG0105.JPG

soweit fuer heute abedn…die kleine philippinischen kids gehen mir langsam auch auf den keks in diesm cybercafe hier….

cheers

kurztrip philippinen

Blog en Chile | admin @ 12. Dezember, 2009 um 14:29

kurzes photo-update…schriftliche erfahrungen folgen asap

rimg0197_small.jpg

rimg0636_small.jpg

Seite: « 1 2 3 4 5 6 .. 37 »